Das iPad immer im Blick – Schülervater hilft Gesamtschule Wulfen

Was tun, wenn die guten, alten Overheadprojektoren nun endgültig aus den Klassenräumen der Gesamtschule Wulfen verschwunden sind und man die neuen, von der Stadt Dorsten zur Verfügung gestellten iPads ruhig haben möchte, um einen Bewegungsvorgang oder ein Bild über die Whiteboards zu projizieren? Diese Frage beschäftigt seit der Digitalisierung das gesamte Lehrerkollegium und die Schülerschaft. „Wir brauchen eine Ablagefläche, so dass die Kamerafunktion des iPads auch eine Dokumentenkamera ersetzt“, so Schulleiter Hermann Twittenhoff.
Wer hätte das gedacht, die Lösung lag so nahe. Der ehrenamtliche Techniker und Schülervater Jörg Skapski hat mit der Technikabteilung lange geknobelt und ausgemessen. Nach mehrwöchiger Arbeit hat er in allen Klassenräumen iPad-Halterungen mit Schwenkarm „Marke Eigenbau“ an den Pulten montiert. Die städtischen Geräte können nun samt Schutzhülle sicher eingeschoben und sowohl vertikal als auch horizontal bewegt werden. Und das Beste daran: Diese Halterung ist so stabil, dass man damit auch weiterhin Multi-Touch-Funktionen nutzen kann, ohne alles ins Kippen zu bringen. Das ist höchster Bedienkomfort. „Meine Kollegen freuen sich sehr über diese Hilfe“, sagt Medienkoordinator Olaf Herzfeld. „Diese Umsetzung hat uns Dank der unbezahlbaren Hilfe von Jörg Skapski zudem einen vierstelligen Betrag gespart“, freut er sich.