GSW-Schüler besuchen Natur- und Umweltschutz-Akademie

Gesamtschule Wulfen Klimaschutz
Fünf Gesamtschüler aus Wulfen erlebten eine virtuelle Klimaexpedition, haben kräftig beim Energiequiz mitgeraten und praktische Arbeiten in verschiedenen Workshops durchgeführt.

Halb sieben aufstehen und um acht in der Schule sitzen – das kennt jeder Schüler. Jonas Brüggemann, Marie Berner, Milan Lau, Tom Neuber und Charlotte Wilkes aus der Klasse 6.5 hingegen trafen sich mit ihrer Naturwissenschaftslehrerin Brunhilde Reuer, um nach Recklinghausen zu fahren.

„Unsere Schüler haben die Klimaschutz­aka­demie besucht und sich dort einen ganzen Tag intensiv mit der Klimaproblematik auseinander­ge­setzt. Sie konnten sich hier im Sinne der Nachhaltigkeit ideal fortbilden“, sagte Schulleiter Johannes Kratz.

Das spannende Programm startete mit einer anhand von Live-Satellitenbildern veranschaulichten Klimaexpedition, bei der die Schüler per Mausklick erfahren konnten, wel­che Auswirkungen der Klimawandel bereits heute schon hat.

Danach testeten sie ihr Wissen als Ener­gieexperten in einem Quizspiel. Am Nachmittag ging es dann darum, durch praktische Aktionen Kenntnisse und Fähigkeiten rund um das Thema Klimaschutz zu erweitern.

In verschiedenen Arbeitsgruppen bereiteten sie zum Bei­spiel einen klimafreundlichen Imbiss zu, erforschten die Funktionsweise von Solarzellen oder erkundeten, wie klima­freundlich der eigene Kleider­schrank bestückt ist.