Franzosen in dieser Woche zu Gast in der GSW

21 Schüler vom College Nicolas Ledoux Dormans sind diese Woche zu Gast in der befreundeten Gesamtschule Wulfen (GSW). „Das ‚richtige Leben’ erfahren Schüler erst im Gastland. Hier lernen sie nicht nur unsere Sprache, sondern auch unsere Kultur besser kennen“, sagt Hermann Twittenhoff, Leiter der GSW. „Vom Austausch profitieren deutsche wie französische Schüler gleichermaßen. Denn gegenseitige Besuche und viele persönliche Gespräche prägen vor allem die persönliche Entwicklung“, weiß Ralf Michaelis, einer der Koordinatoren des Lehrerkollegiums aus Erfahrung.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dieser Schüleraustausch findet nunmehr seit weit über 30 Jahren statt, sagte Hermann Twittenhoff anlässlich der Begrüßung. Der frühere stellvertretende Direktor Franz Sternemann hatte sich mit viel persönlichem Einsatz und mit der Hilfe seiner Schüler um die Pflege der Kriegsgräber in Frankreich gekümmert. Aus diesem Engagement erwuchs die enge Freundschaft beider Schulen und der Gedanke sich regelmäßig im Sinne der Völkerverständigung zu besuchen.
Für die Gastschüler, die von ihrer Deutschlehrerin Sylvia Boudin begleitet werden, soll der Spaß in Wulfen aber nicht zu kurz kommen. So stehen Ausflüge nach Bochum ins Bergbaumuseum und Münster mit Stadtführung und Besuch auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Veranstaltungsprogramm. Besonders freuen die französischen Schüler am Donnerstag auf den Besuch der Innenstadt von Dorsten und das anschließende Schwimmen im Antlantis.