Gesamtschule Wulfen wird „Schule der Zukunft“

Die Gesamtschule Wulfen wird als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet.

Getragen wird die Kampagne vom Umwelt- und Schulministerium NRW. Die landesweite Koordination liegt bei der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA).

GSW Johannes Kratz Querformat 2 Hände

„Wir verfolgen schon seit langem die Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“, freut sich Schulleiter Johannes Kratz über die positive Nachricht. „Unsere Schüler unterstützen beispielhaft in ihrer Projektarbeit  durch ihr achtsames und vorsichtiges Verhalten die energetische Sanierung unseres Schulge­bäudes“, so Kratz weiter.

Dafür wurde der GSW bereits zweimal der Klimaschutzpreis der Stadt Dorsten verliehen und sie wurde beim bundesweit angelegten Wettbewerb Klima und Co“ in Berlin als Sieger geehrt.

Die Kampagne "Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit" bietet die Möglichkeit für Schulen, Kitas, außerschulische Partner und Netzwerke Arbeitsweisen zu vermitteln, die die Gestaltungs­kompetenz der Schüler fördern, sowie Kooperationen und Vernetzung mit vielen Partnern zu unterstützen.

„Es ist unser erklärtes Ziel“, erläutert Johannes Kratz, „unsere Schüler auf die Zukunft vorzubereiten, indem wir ihnen das Wissen vermitteln, das sie für einen guten Start ins Berufsleben benötigen. Wir bereiten junge Menschen auf ein Leben als aktive Bürger in einer globalen Welt vor.

Denn nur eine nachhaltige Entwicklung, die sowohl die Interessen der heutigen als auch der kommenden Generationen auf der ganzen Welt berücksichtigt, ermöglicht eine gerechte Zukunft für alle.“ Zurzeit befinden sich alle Klassen in der Vorbereitung der kommenden Projekttage zum Thema nachhaltige Entwicklung. Diese werden in der Woche vor den Osterferien 2015 stattfinden.