GSW: Urkunde für Kulturnetzwerk

Das erfolgreiche Programm „Kulturagenten für kreative Schulen NRW“ wird künftig in Landes­verantwortung fortgeführt, gefördert vom Ministerium für Schule und Bildung sowie vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft. Auch weiterhin werden in Nordrhein-Westfalen Kulturagenten unterwegs sein und Schulen dabei unterstützen, Kooperationen mit Kultureinrich­tungen aufzubauen und kulturelle Profile zu entwickeln. „Unsere Gesamtschule Wulfen ist bereits seit 2011 mit dabei. Das Programm ist ein fester Bestandteil unseres Schullebens geworden“, sagt Schulleiter Hermann Twittenhoff.

„Dieser wichtige Beitrag für die kulturelle Bildung wird nun weitergeführt und vertieft. Die direkte Begegnung mit Kunst und Kultur ermöglicht unseren Schülern kreative Erfahrungen und neue Sichtweisen“, so die Kulturbeauftrage der Gesamtschule Wulfen, Katrin Block, die eng mit der Kulturagentin Ariane Schön zusammen­arbeitet.

Die Gesamtschule Wulfen in Dorsten erhielt als Kulturschule der Stadt Dorsten beim offiziellen Festakt auf Pact Zollverein in Essen von der Bildungsministerin Yvonne Gebauer die Urkunde für ihr achtjähriges Engagement in Sachen kultureller Bildung. Hermann Twittenhoff, Katrin Block sowie Ariane Schön freuten sich über die besondere Ehrung. Die Gesamtschule Wulfen bildet ein Netzwerk mit der Rosa-Parks-Schule Herten und der Realschule Crange Herne. In der zweiten Programmphase seit 2015 sind in Nordrhein-Westfalen 28 Schulen beteiligt, die in so genannten „Kunstgeldprojekten“ mit Kultureinrichtungen und Künstlern kreative Projekte umsetzen und gestalten. Die Projektmittel für das „Kunstgeld“ werden seit 2018 vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes zur Verfügung gestellt und auch im Schuljahr 2019/2020 erneut bereitstehen, um vielfältige Initiativen umsetzen zu können.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com