Pfiffige Schüler der Gesamtschule Wulfen Bürgermeister Tobias Stockhoff steht 6-Klässlern Rede und Antwort

„Wie lange arbeitet eigentlich ein Bürgermeister? Warum muss man für Hunde Steuern zahlen und gilt das eigentlich auch für Katzen? Wie läuft das eigentlich mit so einer Hochzeit?“ Diese und ähnliche Fragen konnten nun Schüler der Klasse 6.5 der Gesamtschule Wulfen dem Bürgermeister der Stadt Dorsten persönlich stellen. Bürgermeister Tobias Stockhoff gab der Schulklasse in Begleitung ihrer Klassenlehrerin Marita Lödding während einer Unterrichtsstunde einen Überblick über die Arbeit in der Stadtverwaltung. Tobias Stockhoff freute sich über das Interesse der Schüler, denn häufig haben Kinder und Jugendliche nur recht vage Vorstellungen darüber, was alles in einem Rathaus erledigt wird. „Die Schüler hatten sich allerdings im Unterricht vorbereitet und hielten jede Mengen Fragen parat“, so Marita Lödding.

GSW: Wanderausstellung „NRW wird leiser“

Noch bis zum 07.06.2019 ist die Ausstellung „NRW wird leiser“ des NRW-Umweltministeriums in der Mediothek der Gesamtschule Wulfen zu sehen. „Sie zeigt, welche Bedeutung der Lärm, der im Haus und im häuslichen Umfeld entsteht, für Gesundheit und Wohlbefinden hat“, erklärt Schulleiter Hermann Twittenhoff. Die Ausstellung informiert über praktische Möglichkeiten jedes Einzelnen, Lärm zu vermindern oder zu vermeiden und damit sich selbst, seine Familie und seine Nachbarn vor Lärm zu schützen.

Die Wanderausstellung „NRW wird leiser“ zeigt auf, wie das Hören funktioniert, wann Geräusche zu Lärm werden und wie dieser den Menschen beeinflusst. An zehn interaktiven Stationen können die Schüler und Besucher viel sehen, hören und fühlen – und selbst tätig werden: So kann man beim Kurbeln eines Reifens dessen Geräuschemissionen messen oder herausfinden, wie laut der eigene MP3-Player am Ohr eigentlich ist. „Schüler und Besucher können den Schall der eigenen Stimme sichtbar machen, verschiedene Materialien zur Schalldämmung testen und den Weg des Schalls durch das menschliche Ohr nachvollziehen“, so Olaf Herzfeld, Leiter der Bibi am See. Auch werde dieses Angebot gerne von ganzen Schulklassen angenommen. Anmeldungen nimmt die Bibi am See entgegen.

Die Thematik ist aktuell: Laut einer Studie des Umweltbundesamtes fühlen sich in Deutschland 54 Prozent der Bürgerinnen und Bürger durch Straßenlärm und etwa 42 Prozent durch Nachbarschaftslärm gestört oder belästigt. Aber auch in anderen Lebensbereichen kommt es häufig zu einer Belastung durch unerwünschte oder zu laute Geräusche. Lärm beeinträchtigt dabei nicht nur unser Wohlbefinden, sondern kann nachweisbare gesundheitliche Folgen haben. Bereits rund ein Viertel aller Jugendlichen leidet an nicht heilbaren Hörschäden oder Tinnitus-Symptomen. Auch das Herz-Kreislaufsystem kann durch Lärm beeinflusst werden. Konzentrations­schwäche, Schlafstörungen und Bluthochdruck sind häufige Lärmfolgen.

Die Wanderausstellung ist ein Ergebnis des Aktions­bündnisses „ NRW wird leiser“. Es hat zum Ziel mit bewusstem Verhalten Lärm im häuslichen Umfeld zu vermeiden.

Veränderungen im PPD (Beratung)

Der Dipl. Sozial- und Medienpädagoge Martin Reuer ist in der Zeit vom 07.05.2019 - 07.07.2019 in Elternzeit und damit nicht an der Gesamtschule Wulfen im Dienst. Die Vertretung bis zu den Sommerferien übernehmen Frau Hillmer- Sprung (02369-915828) und Frau Weber (02369-915862).

Bei dringenden Anliegen in der Jahrgangsstufe 9/10 können Sie sich auch an die Abteilungsleitung Frau Richert wenden.

GSW-Projektwoche-Ausstellung

Jedes Jahr findet in der Gesamtschule Wulfen eine Projektwoche statt. Hier haben alle Schüler die Möglichkeit, über die eigenen Fachgrenzen hinaus an Projekten und Exkursionen teilzunehmen. „In der Projektwoche wird kreatives und unkonventionelles Lernen in der Schule und außerhalb des Standards ermöglicht. Durch die Angebote wird den Schülern eine individuelle Weiterentwicklung spezieller Fähigkeiten ermöglicht“, sagt Schulleiter Hermann Twittenhoff. Die kreativen Arbeiten der Schüler werden am kommenden Freitag, 12.4., in der Zeit von 9 Uhr bis 11.20 Uhr ausgestellt. Interessierte Besucher sind herzlich eingeladen.

GSW-Schüler in Frankreich

18 Schüler der Gesamtschule Wulfen waren eine Woche lang zu Gast im befreundeten College Nicolas Ledoux Dormans in Frankreich. „Das ‚richtige Leben’ erfahren Schüler erst im Gastland. Hier lernen sie nicht nur unsere Sprache, sondern auch unsere Kultur Landes“, sagt Hermann Twittenhoff, Leiter der Gesamtschule Wulfen. „Vom Austausch profitieren deutsche wie französische Schüler gleichermaßen. Denn gegenseitige Besuche prägen die persönliche Entwicklung,“ weiß Svenja Kevering, eine der Koordinatorinnen aus Erfahrung. In Frankreich bildeten die öffentlichen Schulen die große Mehrheit, so die begleitende Lehrerin Lena Landwehr. Ähnlich wie in Deutschland arbeiteten die Bildungseinrichtungen nach den vier großen Prinzipien „gleiche Chancen, keine Diskriminierung, Neutralität und Trennung von Religion und Staat ". Und doch sehe der Schulalltag anders aus, weil der Unterricht in Frankreich bis in den späten Nachmittag andauerte.

Für die Gastschüler sollten Bildung, Kultur und Spaß in Frankreich auch nicht zu kurz kommen. Auf dem Programm stand die Teilnahme am Unterricht in verschiedenen Fächern am Collège Claude-Nicolas Ledoux, ein gemeinsamer Besuch des Weinbergmuseums „musée de la vigne et du vin in Verzenay „sowie gemeinsame Nachmittagsveranstaltungen, wie beispielsweise Bowling. Was nicht fehlen durfte war ein sonniger Spaziergang durch Dormans sowie die Besichtigungen vom Château, dem deutsch-französischen Soldatenfriedhof des 1. Weltkrieges. Weiter ging es mit dem Besuch des Champagnermuseums Mercier, der Besichtigung der Kathedrale in Reims, inklusive einer Shoppingtour. An den Nachmittagen boten die französischen Gastfamilien ein buntes Programm: Schokoladenmuseum, Trampolinhalle, Lasertag, Sportaktivitäten. „Es herrschte eine sehr harmonische Stimmung in den Gastfamilien und es bildeten sich bereits enge Freundschaften zwischen den Austauschpartnern. Einige haben sich bereits für die Sommerferien erneut verabredet“, freute sich Hermann Twittenhoff über den erfolgreichen Austausch.

“Liebe, Love and the Sexperts”

GSW-Schüler im Theater

 „Unsere Schüler haben in ihrer Schullaufbahn Zugang zu Inhalten und Projekten kultureller Bildung“, sagt Hermann Twittenhoff, Leiter der Gesamtschule Wulfen. Deshalb besuchte der 8. Jahrgang, das sind rund 180 Schüler, das Gemeinschaftshaus in Wulfen, um sich dort die Theatervorführung "Liebe, Love and the Sexperts" anzuschauen. „Die Schüler erlebten ein Stück, das sie in ihrem Alter thematisch anspricht und zum Nachdenken anregt“, so Kunstlehrerin und Kulturbeauftragte der Gesamtschule Wulfen, Katrin Block.

Die Schauspieler kommen vom Theater „Theaterspiel“. „Theaterspiel ist ein mobiles Theater mit Sitz in Witten, das selbstentwickelte Stücke zeigt, die eher pädagogisch als künstlerisch anzusehen sind. Somit geht es immer um gesellschaftliche Fragestellungen“, erklärt Katrin Block. "Liebe, Love and the Sexperts" ist ein lustvolles Stück über Liebe und Sexualität für Menschen ab 12 Jahren. Die Aufführung thematisiert Geheimnisse, Tabus und vermeintliche Peinlichkeiten. Mit viel Musik und Gesang, Live-Raps und Komik nahe an der Lebenswelt der Jugendlichen konzipiert, betreibt das Stück humor- und lustvoll Aufklärung. Inhaltlich geht es um zwei Jugendliche, die sich näherkommen. Robin und Lucy sind ratlos und überfordert mit ihren Gefühlen füreinander. Zwar kennen sie aus Internet und Film alle möglichen und unmöglichen Sexstellungen, wissen, was Intimzone und Kondome sind. Aber wie dem anderen sagen, dass man ihn liebt? Und wie verhüten, es den Freunden erzählen und mit den eigenen Eltern darüber sprechen? Etwas Hilfe könnten Lucy und Robin bei ihrer ersten großen Liebe gut gebrauchen. Zu der Aufführung gehörte ein Nachgespräch mit den Schaupielern. Zudem wird das Stück in Biologie in den Unterricht beim Thema „Sexualerziehung“ eingebunden. Da die Gesamtschule Wulfen am Modellprogramm für kreative Schulen teilnimmt, werden diese Besuche finanziell von der Kulturagentin Ariane Schön unterstützt.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com