Bildungspaket für die Schulen

Gesamtschüler besuchen Infomobil des Deutschen Bundestages

Die Klasse 10.4 der Gesamtschule Wulfen besucht mit ihrem Lehrer Lukas Wicik das Infomobil des Deutschen Bundestages. Es vermittelt den Besuchern Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments. Honorarkräfte dozieren über den Alltag von Abgeordneten und die Funktionen selbiger innerhalb dieses politischen „Kosmos“. Hinzu kommen noch interaktive Möglichkeiten sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. „Gut war, dass sich unsere Schüler aktiv beteiligen und direkt über politische Themen nachfragen konnten,“ sagte Schulleiter Hermann Twittenhoff. „Es entstand ein tolle Diskussion zum Thema ‚Bildungspaket für die Schulen‘, meinte Lukas Wicik. So konnten die Schüler nachvollziehen und lernen, dass mit diesem parlamentarischen Beschluss jetzt nur noch der Bundesrat zustimmen muss, ob und wie viel Geld die Schulen bekommen und was damit gemacht werden soll. „Bei diesem Beispiel war die Schülermeinung also stark gefragt“, so Lukas Wicik.

BORCHERS unterstützt Gesamtschule Wulfen

PSB-Borchers Borken

IHK-Projekt "Partnerschaft Schuler-Betrieb"

Die Gesamtschule Wulfen in Dorsten und die BORCHERS Borken GmbH in Borken sind offizielle Kooperationspartner im Projekt „Partnerschaft Schule-Betrieb“ der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Vertreter von Unternehmen und Schule unterzeichneten eine entsprechende Vereinbarung. „Für die Gesamtschule Wulfen ist es die erste Partnerschaft mit einem Unternehmen in der IHK-Initiative“, sagt Schulleiter Hermann Twittenhoff. Hauptziel des IHK-Projektes ist es, Schüler bei der Berufsorientierung sowie Unternehmen bei der Sicherung des Fachkräftenachwuchses zu unterstützen. „Viele Jugendliche haben nur ungenaue Vorstellungen von einer betrieblichen Ausbildung und den guten Karrierechancen, die sie bietet“, erklärt Hermann Twittenhoff. Unternehmen wie BORCHERS Borken seien dank ihres großen Tätigkeitsspektrums bestens geeignet, den Schülern die Vielfalt und Wirklichkeit der Arbeitswelt zu zeigen, mit ihren Möglichkeiten, aber auch mit ihren Anforderungen. Twittenhoff: „Der Schlüssel zum Erfolg ist das persönliche Kennenlernen: Die Schüler erkennen ihre Interessen und das Unternehmen findet Talente, die es zu fördern lohnt.“

BORCHERS Borken ist ein mittelständisches Speditions- und Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Borken. Die Kernkompetenzen liegen in den Bereichen System-, Lager- und Transportlogistik für verschiedenste Branchen. Die Dienstleistungen werden nach Angaben des Unternehmens mit einem Fuhrpark auf dem neuesten technischen Stand und mit modernster, innovativer und stationärer Lagerlogistik auf über 42.000 Quadratmetern Nutzfläche erbracht. Das Unternehmen lädt Schüler und Lehrer der Gesamtschule Wulfen zu Betriebsbesichtigungen ein, um ihnen Einblicke in die Arbeits- und Produktionsweise des Betriebes zu ermöglichen und das Ausbildungsangebot zu präsentieren. Zudem gehen Auszubildende als IHK-Ausbildungsbotschafter in die Schulklassen, um über Ausbildungsberufe zu informieren. In Kurz- oder Langzeitpraktika können Schüler den Betrieb eingehend kennenlernen. Geschäftsführer Ludger Venne unterstreicht angesichts des bereits spürbaren Fachkräftemangels die Notwendigkeit, keine Talente unentdeckt zu lassen: „Um unser Unternehmen nachhaltig weiterzuentwickeln, müssen wir schon heute offensiv auf die jungen Leute zugehen und immer wieder begabte und motivierte Jugendliche entdecken, ausbilden und fördern.“ Nur so könne ein Betrieb wettbewerbsfähig bleiben, so Ludger Venne.

Erstmalige Teilnahme am DELF-Programm: ein voller ERFOLG!

„Félicitations“ hieß es für die insgesamt 14 Teilnehmerinnen der Gesamtschule Wulfen bei
der Sprachprüfung im Fach Französisch. Die „Attestation de réussite“, also die
Bescheinigung über das erfolgreiche Abschneiden, wurde erstmals an die Schülerinnen aus
den Jahrgangsstufen acht und neun für die Sprachniveaus A1 und A2 feierlich von Herrn
Twittenhoff überreicht. Alle Teilnehmerinnen erzielten sowohl in der schriftlichen als auch in
der mündlichen Sprachprüfung hervorragende Ergebnisse.
Die Französischlehrerinnen der GSW sind sehr stolz und gratulieren auch an dieser Stelle
ganz herzlich!

Heimat und Entfremdung

Lyrikprojekt an der Gesamtschule Wulfen

Wulfen. Der 11. Jahrgang der Gesamtschule Wulfen hat im Deutschunterricht Lyrikprojekte zu einigen ausgewählten Gedichten realisiert. Oberthema war "Heimat und Entfremdung". Die Gruppenarbeiten wurden im Deutschunterricht gezeigt und drei Teams sind dann pro Kurs in die finale Vorstellung gewählt worden. Die Vorstellung dieser "Sieger" fand in der BiBi am See vor dem gesamten Jahrgang statt. Betreut wurde dieses Projekt von folgenden Deutschlehrern: Susanne Öngören, Patrick Fischer, Sonja Hermes-Zafati und Svenja Kontlage. „Es sind viele kreative Produkte entstanden, die nun auf unserer Facebook- oder Internetseite präsentiert werden“, freut sich Schulleiter Hermann Twittenhoff. Es wurden Filme gedreht, Flipclips und Bilder erstellt sowie Comics gemalt. Sie stellen alle den Inhalt eines Gedichtes dar.

Nacht der Bibliotheken

„Mach es“ wird am Freitag, 15. März 2018, von 18 Uhr bis 22 Uhr das Motto der „Nacht der Bibliotheken“ sein und dies stellt einerseits die Bibi am See als gefragten Ort zum Treffen, Träumen, Lernen für Alt und Jung in den Mittelpunkt. „Es transportiert aber auch eine klare Botschaft“, so der Leiter Olaf Herzfeld, „dass die Bibliothek jedem offen steht, unabhängig von Einkommen, Bildung, Kultur, Herkunft oder Lebensform. Die Bibi am See ist ein Wohnzimmer für alle in der Stadt.“ Bibliotheken zeichnen sich durch Vielfalt aus. Darin liegt ihre Stärke. Auch die „Nacht der Bibliotheken“ in Wulfen steht deswegen unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments. Denn was verbindet die Bibliotheken in Wulfen, Dorsten und in ganz Europa mehr als der gemeinsame Geist von Toleranz, Meinungsfreiheit und einem bereichernden Miteinander verschiedenster Kulturen?

Die Bibi am See hat in den vergangenen Wochen viele gut erhaltene Bücher bekommen. Was nicht in den Bestand aufgenommen wurde, wird nun für 1 Euro je Buch verkauft. Kostenlos dagegen kann sich jeder Leser eine DVD oder ein Wii-Spiel ausleihen. Wer nicht weiß, was „Virtual Reality“ bedeutet, darf die hauseigene VR-Brille ausprobieren. Außerdem stehen Großspiele zur Verfügung.

Internet: www.bibi-am-see.de

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com