„ZukunftsBande Emscher-Lippe“ ist ein Projekt zur Förderung von Nachwuchskräften und Verbesserung von Ausbildungsreife am Schnittpunkt von Schule und Beruf durch Peer-Learning. „Junge Erwachsene, das können Auszubildende, Berufsanfänger und Studierende sein, arbeiten als ‚Zukunftscoachs‘ mit Schülern aus unseren Jahrgangsstufen 9/10/11 zusammen. Ziel ist, Zukunftsperspektiven zu entwickeln und ganz praktisch die richtigen ersten Schritte aus der Schule ins Berufsleben gehen zu können“, sagt Schulleiter Hermann Twittenhoff. Es seien Zukunftsthemen, die bearbeitet würden.

Read more

Die Schulkonferenz der Gesamtschule Wulfen hat zum Schuljahr 2017/2018 eine neue Smartphone-Ordnung abgesegnet.

 

In der Woche vom 20.11.2017 - 24.11.2017 finden folgende Informationsveranstaltungen statt:

21.11.2017 - Infoabend zur GOSt (Gymnasiale Oberstufe)

23.11.2017 -  Infoabend für interessierte Eltern Grundschulen Jhg.4 / Übergang Jhg.5

Samstag, 25.11.2017 -  Tag der offenen Tür an der Gesamtschule Wulfen

Pflanzen werden zu Energielieferanten und Kunstwerken

Seit fast fünf Milliarden Jahren liefert die Sonne Energie in Form von Wärme und Licht. „Die Pflanzen auf der Erde haben sich mit Hilfe der Photosynthese dieser konstanten Energiequelle bedient und die Erde in einen blaugrünen Planeten verwandelt. Heute gibt es bereits die technische Variante der Photosynthese; eine besondere Solarzelle kann Sonnenlicht in elektrischen Strom umwandeln“, sagt Hermann Twittenhoff, Leiter der Gesamtschule Wulfen, und verweist dabei auf den inzwischen zweiten Workshop mit dem Berliner Künstler Franz John. Dieser ist mittlerweile ein Experte auf dem Gebiet der alternativen Stromerzeugung. Er lässt sein Wissen verstärkt in seine Kunst einfließen und arbeitet auf diesem Gebiet eng mit den Schülern der Gesamtschule Wulfen zusammen. „Wir gehen dabei ganz neue Wege, um Kunst und nachhaltige Energie­ent­wicklung eng miteinander zu verknüpfen“, so Hermann Twittenhoff weiter.

Read more

Warum war der Reformator so erfolgreich?

Am Donnerstag, 12.10., ist um 19 Uhr die Wulfener
Pfarrerin Anke Leuning in der BiBi am See zu Gast. „Sie
referiert zum Abschluss des Lutherjahres über ‚500 Jahre
Reformation - und Martin Luther bewegt noch heute‘“, freut
sich Olaf Herzfeld, Leiter der Bibi am See, und lädt zu dieser
Veranstaltung ein.
Kurze Predigten, Kirchenlieder, die alle mitsingen können –
so knackig wie durch Martin Luther wurde das Evangelium
noch nie zuvor verkündet. Er ist ein Star im Talar. Seine
Gegner finden im 16. Jahrhundert solche Neuerungen nicht
standesgemäß, also unanständig. Doch Luther hat mächtige
Freunde, die ihn schützen. Wie Friedrich den Weisen,
Sachsens Kurfürst. Der erkennt schnell, wie beliebt das
Mönchlein aus Wittenberg beim Volk ist. „Ich finde, dass der
Wert Freiheit, den Luther postuliert hat, gerade in heutiger
Zeit von geradezu erschreckender Aktualität ist“, so Pfarrerin

Anke Leuning. Wer das auch meint, ist herzlich eingeladen
eine Stunde lang über dieses Thema und weitere
Aktualitätsbezüge nachzudenken. Denken ist wie immer in
der Bibi am See kostenlos.

Kontakt: info@bibi-am- see.de