Der Natur auf der Spur

Der Jahrgang 5 hat sich gerade neu zusammengefunden. „Umso wichtiger ist es jetzt, mit dem ersten gemeinsamen Ausflug den Grundstein für eine starke Klassengemeinschaft zu legen“, sagt Schulleiter Hermann Twittenhoff. Rund 180 Fünftklässler der Gesamtschule Wulfen erlebten gemeinsam ihren Wandertag im Frankenhof Reken. „Super Wetter und super Stimmung“, lautete das einhellige Urteil. Nun wissen die Schüler, wie sich frischer Morgentau auf den Fußsohlen anfühlt und wie die Rinde eines Lindenbaumes duftet.

„Wir haben uns für dieses Naherholungsziel entschieden“, so die Stufenleiterin für den Jahrgang 5, Barbara Bögl, „weil es hier auch viele Tiere zu sehen gibt, über die wir in unserem Fach Naturwissenschaften etwas lernen. So haben die jungen Besucher auf den Schautafeln entlang des Wildgeheges viel Wissenswertes erfahren. Auf dem Pirschweg im hinteren Teil des Tierparks beobachteten sie ausgiebig die Wildschweinrotten. Und auf dem Forstlehrpfad sahen und untersuchten sie Gehölze und Bäume aus der Heimat. Im großen Freigehege und dem Streichelzoo konnten sie Schüler aus Wulfen den Tieren ganz nahe kommen. Sie sind den Kontakt mit den Menschen gewöhnt und haben keine Berührungsängste. Im Streichelzoo war sogar das Anfassen erlaubt. Und ganz nebenbei verloren viele Kinder die Scheu vor Tieren und erlebten beispielsweise wie sich ein Fell anfühlt.

„Mindestens genauso angesagt waren bei unseren Kleinen aber auch die Teppichrutsche und die großen Luftkissen, auf denen sie nach Herzens Lust herum­tollten“, meinte Schulleiter Hermann Twittenhoff mit einem Augenzwinkern.