„Bläserklasse“

Infoabend an der Gesamtschule Wulfen.

Am Montag, 3. Dezember, um 19. 00 Uhr findet in der Gesamtschule Wulfen im Forum ein Informationsabend zum Konzept der Bläserklassen statt. „Bei einer Bläserklasse handelt es sich um eine normale Klasse, die im Klassenverband in allen Fächern unterrichtet wird. Der Unterschied zu den Parallelklassen ist jedoch das Profil im Musikunterricht: alle Schüler erlernen ein Blasinstrument“, sagt Schulleiter Hermann Twittenhoff. Er wird vor Ort gemeinsam mit Barbara Bögl, zuständig für die Jahrgänge 5 und 6, sowie Musiklehrer Thomas Klemme ausführlich informieren und Fragen beantworten. „Frühes Musizieren beeinflusst die kognitive Entwicklung in einer überdurchschnittlichen Weise“,so Hermann Twittenhoff weiter.

Eine besondere musikalische Begabung wird in der Bläserklassenicht vorausgesetzt. „Vielmehr geht es darum, jedem Kind die Musik als Bereicherung und Orientierung für sein Leben an die Hand zu geben“, erklärt Thomas Klemme. Das Unter­richtsprojekt wird in den Klassen 5/6 als „Bläserklasse“ und in den Klassen 7/8 als „Bläserklasse plus“ durchgeführt. Danach kann als Wahlfach, der dritte Baustein „Concert Band“, in den Klassen 9/10 belegt werden.

Für den Orchesterunterricht werden die Musikstunden des fünften und sechsten Jahrgangs eingesetzt. Der Instru­mentalunterricht findet in Kleingruppen am Nachmittag nach Unterrichtsschluss als für alle Bläserkinder obligatorische Unterrichtsstunde statt. Auftritten und Konzerten kommen bereits ab dem ersten Unterrichtsjahr eine besondere Bedeutung zu, sowohl für die Präsentation unterrichtlicher Arbeit als auch für die Gestaltung des Schullebens und für die Öffnung nach außen. Zurzeit erlernen etwa 200 Schüler an der GSW ein Blasinstrument. Für das kommende Schuljahr sind erneut zwei weitere Bläserklassen geplant.