Kreative Texte für die „Lippe Lese Lounge“

Die Klasse 7.1 hat sich im kreativen Schreiben innerhalb des Deutschunterrichts mit der Lippe befasst. Bei Rundgängen am Barkenberger See und im Schulgarten sammelten sie Ideen für eigene Geschichten. Welche unterschiedlichen Geräusche macht ein Fluss? Was spiegelt sich auf der Oberfläche? Eine Auswahl von Schüler*innen war beim offiziellen Projektstart im Dezember 2019 am Lippe-Deich in der Dorstener Innenstadt, denn die Texte sind ein Teil des Projekts „Lippe Lese Lounge“ der Künstlerin Brigitte Stüwe. Es sind fantastische Kurztexte über freche Fische, geheimnisvolle Schätze und unheimliche Unterwasserwesen entstanden. Weitere Geschichten von Schüler*innen aus anderen Jahrgangsstufen sind in Arbeit.

Zum Projekt: Auf dem Deich an der Lippe in Dorsten, direkt neben den Rohren, durch welche der Schölzbach in die Lippe gepumpt wird, entsteht derzeit eine Installation aus witterungsbeständigem Holz, die an ein Bücherregal erinnert. Auf einer Fläche von 2,50m x 3,00m ist Platz für farbige Metallplatten, die Buchcovern ähneln. Auf den „Buchdeckeln“ ist ein QR-Code zu finden, mit dem die Besucher der Bibliothek auf ihrem Smartphone die Texte aufrufen können. Eine Bank an der „Lippe Lese Lounge“ lädt zum Verweilen ein und das digitale Freiluft-Bücherregal lässt sich später dann auch auf einer Website wieder finden. Brigitte Stüwe hat das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Lippeverband und der Stadtteilinitiative „Wir machen Mitte“ entwickelt und sammelt seit Jahresbeginn Texte von Dorstenern rund um ihren Fluss. Die offizielle Eröffnung ist für Ende Juni geplant. - Brigitte Stüwe