Gefahren an Haustür, am Telefon oder unterwegs

Kripobeamte geben Senioren in der Bibi am See Tipps für mehr Sicherheit

„Kennen Sie das Gefühl, wenn man älter wird und sich unsicherer fühlt? Dann hört oder liest man noch Berichte darüber, dass Senioren vermeintlich häufiger Opfer von Betrügereien oder Gewalttaten werden. Dabei ist statistisch belegt, dass ältere Menschen deutlich weniger gefährdet sind als jüngere. Aufgrund ihrer Lebenserfahrung sind sie oft besonders vorsichtig und sicherheitsbewusst“, sagt Olaf Herzfeld, Leiter der Bibi am See und lädt am Donnerstag, 07.11., von 16.30-18.00 Uhr zur Veranstaltung „Im Alter besser leben“ – Kriminalprävention“ ein. Hauptkommissar Christian Peuker von der Kripo Recklinghausen gibt Tipps zur Vorbeugung von Kriminalität.

Viele ältere Menschen kommen in Situationen, in denen umsichtiges Handeln und eine schnelle Reaktion wichtig sind, um keinem Betrüger zum Opfer zu fallen. So versuchen zum Beispiel Trickdiebe unter allerlei Vorwänden, in fremde Wohnungen zu gelangen. Andere Täter geben sich als hilfebedürftige Verwandte aus, locken per Telefon, E-Mail oder Brief mit falschen Gewinnversprechen oder betreiben betrügerische Geschäfte über das Internet. Auch Probleme und Gefahren in der Pflege älterer Menschen werden angesprochen. Die Veranstaltung ist frei.

Internet: www.bibi-am-see.de

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com