Gesichter einer Flucht – Ausstellung in der BiBi

„Deutschland ist ein sicheres Land“, so fasste Haroon (29) aus Afghanistan seine Einschätzung bei der Ausstellungseröffnung „Gesichter einer Flucht“ in der BiBi am See zusammen. Gut 40 Gäste hörten gespannt zu, als Haroon die Geschichte seiner Flucht erzählte. Auch Selam (23) aus Eritrea berührte die interessierten Zuhörer, als sie von ihrer Verfolgung durch das Militär berichtete. Neben diesen beiden Erzählungen sind 17 weitere im Sachbuchbereich der BiBi nachzulesen. Gertrudis Sommer, Leiterin des Asylkreises Haltern, berichtete, wie die 19 Informationsständer in Form von Roll-ups und die damit verbundenen sehr berührenden Schilderungen entstanden sind. Schüler des jetzigen Abiturjahrgangs, die das BiBi am See-Café betreiben, versorgten die Gäste mit selbst gebackenem Kuchen und Kaffee.

Drei Kinder  der GSW-Willkommensklasse erzählten neben dem, was sie erlebt haben, auch von ihren Zukunftsplänen in Deutschland und Klassenlehrerein Anna Ziora war stolz, wie schnelll und gut die drei Mädchen die deutsche Sprache erlernen.
Die Ausstellung ist noch bis zum 25.01. in der BiBi am See zu sehen.