Schüler sammeln Ideen im Red Dot-Museum für eigene Kunstwerke

GSW red_dot

Foto: M.Kolks

20 Gesamtschüler aus Wulfen der Jahrgänge 9 und 10 besuchten jetzt das Red Dot Museum auf dem Gelände der Zeche Zollverein in der Kulturhauptstadt Essen.

Mit rund 2.000 Exponaten aus 45 Nationen präsentiert dieses Museum die weltweit größte Ausstellung zeitgenössischen Designs. „Innovative und formschön gestaltete Alltagsgegenstände bringen unseren Schülern kulturelle oder länderspezifische Besonderheiten näher, informieren sie über aktuelle Trends und zeigen, wie Design sich im Laufe der Jahre verändert hat“, sagt Schulleiter Johannes Kratz. Die neuen Ideen sollen in eigene Kunstprojekte der Schüler einfließen.