Neugier für Kultur wecken

180 GSW-Schüler besuchen „Zauberflöte“

GSW Theater 6 Jg 2

Sie ist die Oper aller Opern: Mit großer Spannung verfolgten rund 180 Schüler des 6. Jahrgangs der Gesamtschule Wulfen die aktuelle Inszenierung der „Zauberflöte“ im Gelsenkirchener Musiktheater im Revier. „Die kulturelle Bildung der Schüler ist uns ein wichtiges Anliegen.

Wir wollen bei unseren Jugendlichen Neugier für Kunst wecken und viele Kenntnisse darüber vermitteln“, sagt Schulleiter Johannes Kratz. Deshalb nimmt die Gesamtschule Wulfen auch am Modellprogramm „Kulturagenten für kreative Schulen“ teil. Dieses Programm wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und der Mercator-Stiftung.

Im Vorfeld des Besuchs wurde die Theaterpädagogin Katia Flint des Musiktheaters im Revier nach Wulfen eingeladen. Sie bereitete die Kinder auf die Vorfüh­rung vor. „Wir sprechen mit unseren Schülern darüber hinaus in verschiedenen Fächern und natürlich auch in Musik über Aufbau und Inhalt dieser Oper“, erklärt Stephanie Gruber-Hemmelmann, Organisatorin dieser Veranstaltung.

„Es geht bei­spielsweise auch darum, wie man sich in einem Theater verhält“, so die Musiklehrerin weiter. „Wir müssen den Schüler erklären, dass während der Aufführung nicht gegessen und getrunken werden darf, da sie es von Kinobesuchen anders gewöhnt sind.“