Gesamtschule Wulfen feiert neue Kunstausstellung von Heiner Grahs

In der Gesamtschule Wulfen stellt der Künstler Heiner Grahs seine Werke für Schüler und interessierte Besucher aus. Sie können noch bis zu den Sommerferien gesehen werden. Hermann Twittenhoff, Leiter der Gesamtschule, eröffnete die Vernissage mit der Aufforderung an die Schüler: „Die Bilder von Heiner Grahs sind Bilder, die wir uns genau anschauen können: Mit Muße hier in der Schule. Lasst eure Gedanken treiben, nehmt die Bilder als Anlass zum Staunen und zum Träumen.“

Die ausgestellten Arbeiten sind alle Drucke. Unterschieden wird nach Tiefdrucken, das sind Ätzradierungen mit Aquatinta, teilweise farbig oder coloriert und nach Hochdrucken, das sind Linolschnitte. Die Ideen und Motive zu seinen Arbeiten findet Heiner Grahs als ehemaliger Deutsch- und Kunstlehrer in Literatur und Mythologie und nicht zuletzt in seinem Heimatraum, dem Ruhrgebiet. Katrin Block, Tanja van der Schors und Franz Schürig, alle Lehrer der Gesamtschule Wulfen, haben die Ausstellung zusammengestellt und vorbereitet.