Das Ganztagskonzept

Unsere Ganztagsschule bietet über den Unterricht hinausgehend

- Arbeitsstunden

- Klassenstunden

- Förderunterricht

- Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag

- Offene Angebote in der Mittagsfreizeit und am Nachmittag

- das Mittagstutoriat (freiwillige Mittagsbetreuung für die 5. Klasse)

Die Schülerinnen und Schüler haben grundsätzlich die Möglichkeit, im Rahmen der 5-Tage-Woche an 3 oder 4 Nachmittagen bis 15.45 Uhr in der Schule zu arbeiten, zu lernen oder zu spielen.

Dieses Betreuungs- und Förderangebot der Schule ist nach den Interessen der Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Alters gestaffelt.

Arbeitsstunden

Im Stundenplan jeder Jahrgangsstufe sind 3 Arbeitsstunden ausgewiesen, während derer Schülerinnen und Schüler so selbstständig wie möglich die ihnen zugewiesenen Aufgaben bearbeiten.

Die Anleitung zum selbstständigen Arbeiten ist ein zentrales Anliegen unserer Schule. Aus diesem Grunde werden schon die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs mit Techniken zur Arbeitsplanung und Arbeitsorganisation vertraut gemacht.

Während der Arbeitsstunden werden sie dabei von Lehrerinnen und Lehrern beraten und begleitet.

In den folgenden Jahrgängen nimmt der Grad der Lenkung stetig ab, die Freiräume zum selbstbestimmten Lernen und Arbeiten wachsen, etwa dadurch, dass sich Schülerinnen und Schüler ihren Lernort frei wählen können.

Klassenstunden

Klassenstunden finden einmal wöchentlich statt. In diesen Stunden werden Inhalte behandelt, wie z.B.:

- Planung von Klassenaktivitäten (Klassenfeste, Wanderungen)

- Probleme, die in der Klasse entstanden sind,

- Anliegen einzelner Schülerinnen und Schüler oder einzelner Gruppen

Förderunterricht

Beim Förderunterricht wird zwischen fachbezogenen und fachunabhängigen Fördermaßnahmen unterschieden.

Der fachbezogene Förderunterricht richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die eine gezielte Hilfe in einem Fach brauchen (z.B. der Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit Lese-Rechtschreibschwächen). Gleichzeitig erhalten die leistungsstärkeren Schülerinnen und Schüler anspruchsvollere Zusatzangebote.

In den fachunabhängigen Fördergruppen werden Schülerinnen und Schüler betreut, die einen allgemeinen Förderbedarf im Arbeits- und Sozialverhalten haben.

Die Mittagsfreizeit

Zwischen der Unterrichtszeit am Vormittag und den Ganztagsangeboten am Nachmittag liegt für alle Schülerinnen und Schüler eine 55minütige Mittagspause. Weil eine zeitliche Staffelung wegen der großen Schülerzahl sinnvoller erscheint, haben die einzelnen Abteilungen zu verschiedenen Zeiten ihre Mittagspause:

- die Abteilung 5/6 nach der 5. Stunde,

- die Abteilung 7/8, 9/10 und 11-13 nach der 6. Stunde.

Die Schülerinnen und Schüler, die nicht zum Essen nach Hause gehen, werden von Lehrkräften beaufsichtigt oder besonders betreut.

Da sich Schülerinnen und Schüler in der Mittagszeit auf vielfältige Weise entspannen möchten, etwa durch Lesen oder Ausruhen in einem ruhigen Raum, durch sportliche und musikalische Betätigung, durch Spiel, bei Bastelarbeit usw., machen wir entsprechende Angebote.

Diese Angebote sind offen, d.h., Schülerinnen und Schüler sind nicht zur regelmäßigen Teilnahme verpflichtet.

Für Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs gibt es einmal pro Woche ein freiwilliges Betreuungsangebot durch in der Mittagsfreizeit.